Produktneuigkeiten

Die ICB4 wird in 2018 der neue Standard für die IPMA Ausbildung und Zertifizierung

Der internationale Qualifizierungs- und Zertifizierungsstandard der IPMA legt nun die neue Version 4.0 ihres Kompetenzstandards vor. Die ICB 4.0 hat es in sich. Neue Entwicklungen und zahlreiche Innovationen rund um das Thema Projekt- und Mehrprojektmanagement sind eingeflossen.

ICB 4.0 Lern- und Karrierepfad:

Der neue Standard bietet nun in Ausbildung und Zertifizierung einen echten persönlichen Lern-, Entwicklungs- und Karrierepfad. Unternehmen wird dadurch die Implementierung von Karrieremodellen für Projektpersonal erleichtert.

ICB 4.0 Agil:

Die agilen Ansätze der Projektarbeit, wie z. B. SCRUM, Kanban oder die evolutionären Ansätze des Projektmanagements, sind ebenso Bestandteil der Ausbildung wie die etablierten Ansätze des Projektmanagements. Klassische und Agile Ansätzen können nun zu hybriden Ansätzen kombiniert werden, um die Vorteile beider Welten zu erreichen.

ICB 4.0 Leadership:

Der Bereich der sozialen Kompetenzen erhält einen höheren Stellenwert. Das neue Ausbildungskonzept beinhaltet eine Führungskräfteausbildung, die zu echtem Leadership führt.

Potentialanalysen zur emotionalen Intelligenz, zur individuellen Motivation und zum Persönlichkeitsinventar bilden die Grundlage für eine individuelle Persönlichkeitsentwicklung.

ICB 4.0 Projekt-Design:

Der IPMA Projektmanager erhält eine Übersicht zu allen Ansätzen und Standards des Projekt- und Mehrprojektmanagements und erlernt die Fähigkeit, diese geschickt auszuwählen und mit Blick auf das konkrete Vorhaben in geeigneter Form zu kombinieren.

ICB 4.0 Unternehmenssteuerung:

Der neue Ansatz beinhaltet mit Elementen wie dem strategischen Management projektorientierten Organisationen, dem Programm- und Projekt-Portfolio-Management alles was zur Steuerung projektorientierter Organisationen erforderlich ist.

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das ICB 4 upgrade Angebot !

u

Welche upgrade Angebote gibt es ?

Es bestehen zwei upgrade Angebote:

u

Bis wann gilt die Version ICB3 für die Zertifizierungsprüfung?

Die Zertifizierung nach ICB 4 kann ab 01.07.2018 erfolgen. Laufende
Zertifizierungsverfahren nach ICB 3 können noch bis 30.06.2019 beendet werden.

u

Ich habe kein Interesse an einem Upgrade – kann ich mich noch gem. ICB3 rezertifizieren lassen?

Ja, dies ist bis zum 30.06.2019 möglich.

u

Ab wann können Upgrades gebucht werden?

Ab Februar 2018 können alle neuen Ausbildungsangebote und auch die upgrade Angebote gebucht werden !

u

Was beinhaltet das Upgrade-Angebot und welche Vorteile habe ich ?

Im Kern stecken drei Vorteile in den ubgrade Angeboten:

  • Die Zertifizierungsprüfung werden einfacher für Sie !
  • Zudem: Sowohl die Ausbildung als auch die Zertifizierungsprüfung wird für Sie wirtschaftlich um einige hundert € günstiger !
  • Und: Sie erhalten in der neuen Ausbildung das aktuelle Kowhow zum Projektmanagement nach der ICB 4.0.
u

Was kostet das Upgrade-Angebot?

2.505 € – Sie sparen bis zu 585 € im Vergleich zu den regulären Kosten !

u

Was passiert mit Zertifikaten nach ICB3 ? Sind sie weiterhin gültig und können Sie für die Zertifizierung nach ICB4 genutzt werden ?

Ja !

  • Die erste Empfehlung lautet !
    Nutzen Sie die upgrade Angebote an deren Ende das nächst höhere Zertifikat, dann auf Basis ICB 4.0, steht !
  • Oder: Nutzen Sie Ihre kommende Re-Zertifizierung !
    Bei einer Re-Zertifizierung müssen Sie nachweisen, dass Sie sich mit der ICB 4.0 außeinandergesetzt haben. Dies ist einfach möglich indem Sie unseren Re-Zertifizierungs-Workshop – Rezertifizierung ICB4 – besuchen.

Projekt- und Mehrprojektmanagement

Das „projektorientierte Unternehmen“ hat sich heute als Leitmetapher für moderne und leistungsfähige Organisationen etabliert. Dies zeigt sich in vielen Entwicklungen und Innovationen im „Projekt-, Programm- und Projekt-Portfolio-Management“, so die heute feststehenden Fachbegriffe der Disziplin.
In Vorständen und Geschäftsführungen geht es darum, ausgehend von der Strategie der Organisation, die gesamte Projektlandschaft zu steuern. In den Fachabteilungen geht es darum, das Ressourcenmanagement auf Projekte auszurichten und Projekte als Auftraggeber richtig zu beauftragen und zu steuern. Und nahezu alle Unterstützungsbereiche, wie das Controlling, die Personalentwicklung oder die IT-Abteilungen, müssen heute auf Projekt- und Mehrprojektmanagement hin ausgerichtet werden.

Das projektorientierte Unternehmen hat sich als Leitmetapher etabliert.

Strategische Steuerung der Projektlandschaft durch Vorstand und Geschäftsführung.

Projektorientiertes Ressourcenmanagement, Unterstützungsbereiche richten sich auf Projekte aus.

Neue Organisations- einheiten: PM-Office "PMO", Projekt-Portfolio-Management-Office "PPMO".

Neue Rollen in der Geschäftsführung: CPO – Chef Project Officer.

Projektmanager – ein eigenes Berufsbild: 32 Universitäten und 148 Hochschulen.

Jährlich 8.000 Zertifikate im Projektmanagement, bereits 60.000 Zertifikate im Jahr 2017.

Noch Fragen? Schreiben Sie uns eine Nachricht

Ihre Ansprechpartnerin

Andrea Imber

Andrea Imber

Assistentin der Geschäftsführung

Andrea.Imber@Projektforum.de
Tel. 0234 – 5882 8081